•  
  •  
  •  
  •  
  • EUR  
  • CHF


 

Freistehende Badewannen


Seite:
  1. 1
  2. 2


80 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Lieferzeit
60

Seite:
  1. 1
  2. 2


80 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Lieferzeit
60

DIE FREISTEHENDE BADEWANNE - BADEN WIE ZU CLEOPATRAS ZEITEN

Freistehende Badewannen waren die ersten richtigen Badewannen, die sich Menschen im Haus aufstellten. Man kennt sie bereits seit über 3000 Jahren. Nachdem eine Zeit lang fast nur noch Einbauwannen zu finden waren, sind freistehende Wannen mittlerweile wieder voll im Trend und bringen, je nach Form, einen besonders nostalgischen oder edlen Charme ins Bad.

In unserem Shop führen wir viele hochwertige freistehende Badewannen für jedes Budget. Holen auch Sie sich diesen Hingucker ins Haus und grenzen Sie sich von anderen Badbesitzern ab.

 

NÖTIGE RAUMGRÖßE UND AUFSTELLMÖGLICHKEITEN FÜR FREISTEHENDE BADEWANNEN

Die freistehende Badewanne ist ein besonderes Highlight, vor allem in größeren Badezimmern oder sogar im Schlafzimmer. Aber auch ein Einbau in kleinere Badezimmern ist durch geschicktes Planen teilweise möglich. Dieses Vorhaben sollte gut durchdacht werden, denn es wird empfohlen, einen Mindestabstand von etwa 50 cm zu anderen Einrichtungsgegenständen, aber auch zu Wänden, einzuhalten. Das tut der Optik gut und erleichtert das Reinigen des Bodens um die Wanne herum.

Bedenken Sie auch, dass Sie zusätzlichen Platz für WC, Waschbecken und Dusche, benötigen. Eine freistehende Badewanne eignet sich nämlich eher nicht für eine Dusch-Kombination, da eine Duschabtrennung oder gar ein Vorhang das Gesamtbild stören würden. Da eine freistehende Badewanne keine Ablagemöglichkeiten bietet, sollten Sie auch über entsprechendes mobiles Mobiliar nachdenken. Ihr Bad sollte also schon eine Mindestgröße von Zehn Quadratmetern haben. Größer ist natürlich noch besser, gerade dann, wenn auch Ihre Badewanne größer ausfallen soll.

Eine freistehende Wanne muss nicht zwingend mitten im Raum stehen. Freistehend heißt vor allem, dass die pure Wanne ohne die übliche Verkleidung zu sehen ist. Sie kann auch in Wandnähe stehen, zum Beispiel mit der schmalen Seite Richtung Wand oder parallel zur Wand. Viele Nutzer fühlen sich mitten im Raum sowieso eher verloren, was nicht gerade zur Entspannung beiträgt. Auch eine Platzierung vor einem Fenster mit toller Aussicht ist denkbar. Die klassische freistehende Badewanne allerdings steht isoliert im Raum und wirkt auf diese Art und Weise für sich.

Beim Einbau der freistehenden Badewanne gibt es einiges zu beachten. Die Anschlüsse müssen angepasst werden, da die Wasserleitungen normalerweise in der Wand verbaut sind. Je nach Platzierung der Wanne werden sie aber mitten im Raum benötigt. Sprechen Sie deshalb am besten vor dem Kauf mit Ihrem Installateur ab, ob sich Ihre Wunschwanne in Ihrem Badezimmer realisieren lässt und welche Umbaumaßnahmen nötig sind. Am besten ist es immer, eine freistehende Badewanne von Beginn an zu planen, was nicht bedeutet, dass es nicht möglich ist, sie nachträglich einzubauen.

 

VON NOSTALGISCH BIS MODERN - ERSCHEINUNGSBILD EINER FREISTEHENDEN BADEWANNE

Ähnlich wie die Einbauwannen gibt es auch freistehende Badewannen in den unterschiedlichsten Formen, am meisten verbreitet sind aber oval und eckig.

Neben der Form und dem Aufstellort unterscheiden sich die Wannen auch durch ihr Aufstellart.

Ohne Füße
Die sicherlich geläufigste Aufstellart der freistehenden Badewannen ist die ohne Füße. Da der Körper direkt auf dem Fußboden steht, können die Abflussrohe unsichtbar im Boden verschwinden. Und auch der Formgebung sind durch den stabilen Stand kaum Grenzen gesetzt.

Mit Füßen
Es gibt auch freistehende Badewannen mit Füßen. Diese vermitteln meist einen sehr nostalgischen Charme. Die Füße können dabei schlicht sein oder ausgefallener wie zum Beispiel in Form von Löwenköpfen oder Adlerklauen. Beispiele für Wannen mit Fuß in unserem Shop sind unter anderem Villeroy & Boch Hommage oder BetteRoma von Bette.

Mit Podest
Denkbar ist auch, die Wanne auf einem Podest zu platzieren, welches dann mit einer integrierten Beleuchtung gestaltet werden kann oder die Wanne vor einen Wandanschlusspodest, wie eine halbhohe Mauer, zu stellen.
So schmiegt sich beispielsweise die freistehende Badewanne My Nature von Villeroy & Boch wie ein Waldsee in Ihr Badezimmer ein. Der kleine Fuß in Podestform aus Massivholz versetzt Ihrem Bad ebenfalls einen natürlichen Look und vermittelt dabei die nötige Ruhe für ein Vollbad.

Mit Verkleidung
In manchen Fällen benötigt eine freistehende Badewanne eine Verkleidung in Form einer Schürze wie die Squaro Edge 12 von Villeroy & Boch. Achten Sie beim Kauf darauf, ob eine Schürze bereits im Set enthalten ist oder Sie noch eine dazu bestellen müssen. Durch diese Schürze können Sie auch etwas Farbe auf Ihre Badewanne bringen, da es sie meistens in wählbaren Farben gibt.


 

MÖGLICHE MATERIALIEN FÜR IHRE FREISTEHENDE BADEWANNE

Die gängigsten Materialien für freistehende Badewannen sind Mineralguss, Sanitäracryl und Stahl-Email:


Mineralguss lässt sich in nahezu jede Form gießen und besteht meist aus Acryl, Harz und verschiedenen Mineralien. Je nach Hersteller hat der Mineralguss einen anderen Namen. Eine spezielle Art von Mineralguss stellt Quaryl dar, ein herstellerinternes Material von Villeroy & Boch. Es besteht aus Quarzkristallen und Acrylharz und ist stoßsicher und kratzerunempfindlich. Außerdem ist es aufgrund seiner glatten Oberfläche extrem pflegeleicht und weist dabei trotzdem eine TÜV-geprüfte Rutschhemmung auf. Die Oberfläche ist von Natur aus eher warm, weshalb sich das Material bestens für Badewannen eignet.

 


Sanitäracryl bewährt sich bereits seit Jahrzehnten als Material für Sanitärprodukte. Acryl ist robust und langlebig und die glatte Oberfläche macht es reinigungsfreundlich und bakterienresistent. Das geringe Eigengewicht des Materials macht es leicht in der Handhabung und auch für große Wannen geeignet.

 


Stahl-Email ist robust und kratzfest. Mit einer Beschichtung wird das Material unempfindlich gegen Korrosion und Verfärbungen. Auch dieses Material hat eine glatte Oberfläche und ist deshalb reinigungsfreundlich.

 

Neben diesen Materialien, die wir in unserem Shop führen, sind auch weitere Materialien für freistehende Badewannen möglich. Wer die Besonderheit einer freistehenden Badewanne auch im Material widerspiegeln möchte, kann auf Holz, Glas, Naturstein oder sogar Beton zurückgreifen. Aber auch Keramik, Edelstahl, Gusseisen oder Kupfer sind denkbar.

 

KEINE FREISTEHENDE BADEWANNE OHNE ARMATUR

Selbstverständlich benötigt auch eine freistehende Badewanne eine Armatur, um das Wasser einzufüllen. Meistens kommen hier Standarmaturen zum Einsatz, die extra für freistehende Wannen entwickelt wurden. Diese werden direkt neben der Wanne auf dem Boden befestigt und ergänzen das ansehnliche Gesamtbild. Die Wasserzuleitung erfolgt unter dem Fußboden, sodass keine Rohre oder Leitungen sichtbar sind.

Je nach Nähe zur Wand können Sie auch Wandarmaturen oder Wannenrandarmaturen einbauen. Ebenfalls eine Überlegung wert ist die Frage nach einer zusätzlichen Handbrause. Diese eignet sich unter anderem bestens, um nach dem Baden den restlichen Schaum aus der Wanne zu spülen oder sich die Haare zu waschen.

Für Grohe Badewannen gibt es das unauffällige System Talentofill mit Wassereinlauf, Ab- und Überlaufventil. Es überzeugt durch seine hohe Durchflussmenge von 27 l/Min und ist dabei sehr geräuscharm. In unterschiedlichen Oberflächen erhältlich ersetzt es die herkömmlichen Wannenarmaturen und passt sich dabei perfekt an das umliegende Badezimmer an.

In unserem Shop werden Sie bestimmt auch in Sachen Armatur fündig. Durchsuchen Sie in Ruhe unsere umfangreiche Auswahl und informieren Sie sich ausgiebig über mögliche Armaturvarianten für Ihre freistehende Badewanne und bestellen Sie Ihre Wunscharmatur am besten gleich mit.

 

UNSERE TOP-HERSTELLER FÜR FREISTEHENDE BADEWANNEN

Bette

Villeroy & Boch

Ideal Standard

Hansgrohe

Kaldewei